FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bin sehr verunsichert. Andere auch?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Mietkauf Forum -> Mietkauf
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dixioldie



Anmeldungsdatum: 15.03.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 15.03.2012, 12:27    Titel: Bin sehr verunsichert. Andere auch? Antworten mit Zitat

Vor 3.5 Jahren haben wir, meine Frau und ich, zwei Anteile von Gentec gekauft, weil uns das Konzept überzeugt hatte.
Bis zur Zuteilung haben wir über einen Kredit unserer Hausbank unsere gebraucht gekaufte Doppelhaushälfte zwischenfinanziert.

Als unser zugesagter Zuteilungstermin näher rückte, versuchte ich mehrfach jemand ans Telefon zu bekommen, der mir sagt, was ich denn konkret tun solle.
Erste negative Erfahrung: Niemand war zuständig. niemand konnte mir etwas sagen.

So langsam rückte der Ablauftermin der Zwischenfinanzierung näher. Ich habe leider nicht mitgezählt, wie oft ich in der Zentrale in Ludwigsburg angerufen habe, wie oft mir ein Rückruf versprochen und nicht eingehalten wurde.
3 Wochen vor Ablauf dann endlich die Info: "Sie müssen einen Antrag auf Optionskauf stellen".
Dazu die Info: Eigentlich haben wir intern beschlossen, dieses Jahr keine Anträge mehr anzunehmen. Ich wäre zu spät dran. Massiver Druck von meiner Seite: "Na gut, dann machen wir bei Ihnen eine Ausnahme".

Zu diesem Antrag muss ein aktuelles Wertgutachten der Genotec vorgelegt werden, was üblicherweise die Genotec in Auftrag gibt. In meinem Fall musste ich es selbst beauftragen und selbst bezahlen (über 1.000,- Euro). Genotec sah sich ausser Stande, noch rechtzeitig selbst damit in die Gänge zu kommen.

Zweite negative Erfahrung: Als dann bei Genotec vorlag, erhielt ich die Nachricht, dass mit dem Optionskauf dieses Jahr nichts mehr würde, weil die ganze Organisation mit Notar und so nicht mehr zu schaffen wäre. Also den kredit nochmal bis Ende Februar verlängert, weil "spätestens im Januar erfolgt der Optioonskauf".

Dritte negative Erfahrung: Die Genotec schickte mir eine Aufforderung, ihnen ein notariell beglaubigtes Kaufangebot zu machen. Ich verstand die Welt nicht mehr. Ich wollte verkaufen, nicht kaufen. Bis heute fehlt jede Information, was das sollte.

Vierte negative Erfahrung: Unangemeldet erschien ein Herr, angeblich von der Genotec bauftragt, und wollte sich unser Haus von aussen ansehen. Das ging sehr schnelle. Dann erfuhr ich von der Genotec, dass dies ein zweiter Gutachter gewesen sei, da der TÜV (den ich auf Anraten der Genotec selbst beauftragt hatte!) zu positive Gutachten erstellen würden. Der zweite Gutachter hat ein paar Kleinigkeiten bemängelt, an denen wir aber gerade gearbeitet hatten und wetterbedingt pausieren mussten. Er sei zu dem Schluss gekommen, dass das Objekt es nicht wert sei, von der Genotec gekauft zu werden. Massiever Protest meinerseits und die Aussage: "Na, wir kaufen doch".

Fünfte negative Erfahrung: Das Zahlenwerk.
Endlich erhielt ich die konkreten Zahlen, die aber nicht nachvollziehbar waren. Aus dem Finanzierungsbetrag von 190.000,- Eur war ein Betrag von 205.000 Euro geworden. Erstaunlich auch ein Nebenkostenbetrag von 100 Euro je Monat, für den ich bis heute keine Informationen habe, für was der konkret sein soll. Grundsteuer und Geböäudeversicherung, sagte man mir am Telefon. Nur: das macht bei weitem keine 1.200,- Euro im Jahr.

Jetzt haben wir Mitte März und, sollte ich es tatsächlich mit der Genotec machen, wird der Kredit irgendwann im Juni abgelöst. Versprochen war mal, dass ich meinen Kredit bis maximal Oktober letzten Jahres bräuchte. Was wäre gewesen, wenn ich nicht eine so kooperative Hausbank hätte (ein Lob auf die Volksbank Herrenberg-Rottenburg).

Meine Hausbank hatte mich vor Genotec gewarnt. Leider sieht sie sich jetzt bestätigt.

Ich bin verunsichert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sponsored Link






Verfasst am:     Titel: Sponsored Link

Nach oben
Theodor



Anmeldungsdatum: 06.04.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07.04.2012, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es mutig, daß Sie Ihre Erfahrungen so ehrlich erzählen! Das sollten noch mehr Genotec Genossen tun, um aus den Erfahrungen ein Feedback an diejenigen weiterzugeben, die sich mit diesem System beschäftigen.
Ihr Bericht ist sehr interressant zu lesen, da er in vielen Punkten das bestätigt, was ich selbst auch erlebt habe und von anderen "Leidensgenossen" mitbekomme. Versprochen wurde anfangs viel, jedoch wartet man Monate auf eine Reaktion von Genotec. Auch das Problem mit der telefonischen Nichterreichbarkeit von Genotec Mitarbeitern kann ich bestätigen, die Palette an Erfahrungen waren dutzende Vertröstungen wegen Abwesenheit des notwendigen Genotec Mitarbeiters, der wohl wieder einer "Besprechung" beiwohnt und das Versprechen auf Rückruf zum späteren Zeitpunkt - welche jedoch nie erfolgte - bis zum offensichtlichen Abwimmeln "der Mitarbeiter ist gerade nach Hause gegangen"...
Meiner Bank hätte ich bei solchen Erfahrungen längst den Laufpass gegeben. Als Genotec Genosse fühlt man sich in der Tat ausgeliefert und hilflos.
Gott sei Dank ist dieser Alptraum vorbei! Ich habe es geschafft, ich bin kein Genosse mehr! Das hat jedoch sehr lange gedauert und Nerven gekostet!

Gruß

Theodor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Mietkauf Forum -> Mietkauf Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.